Dokumentansicht

Ausbildungs- und Prüfungsordnung der Fachoberschule
(APO-FOS)
Vom 20. April 2006 1)
Fundstelle: HmbGVBl. 2006, S. 189
Stand: letzte berücksichtigte Änderung: zuletzt geändert durch Artikel 6 § 1 der Verordnung vom 11. September 2017 (HmbGVBl. S. 263, 316)
Fußnoten
1)
Verkündet als Artikel 3 der Verordnung zur Neufassung und Änderung von Ausbildungs- und Prüfungsordnungen beruflicher Schulen vom 20. April 2006 (HmbGVBl. 2006 S. 189)
 

Auf Grund von § 44 Absatz 1 Satz 3 und Absatz 2 Satz 3 , § 45 Absatz 4 , § 46 Absatz 2 und § 47 Absatz 2 des Hamburgischen Schulgesetzes vom 16. April 1997 (HmbGVBl. S. 97), zuletzt geändert am 29. Juni 2005 (HmbGVBl. S. 267), und § 1 Nummern 7, 13, 14, 15 und 16 der Weiterübertragungsverordnung-Schulrecht vom 9. Dezember 2003 (HmbGVBl. S. 580), geändert am 17. Mai 2005 (HmbGVBl. S. 199), wird verordnet:

 

§ 1
Anwendungsbereich

Diese Verordnung gilt in Verbindung mit der Ausbildungs- und Prüfungsordnung für berufsbildende Schulen - Allgemeiner Teil - (APO-AT) vom 25. Juli 2000 (HmbGVBl. S. 183, 184), geändert am 20. April 2006 (HmbGVBl. S. 189, 200), in der jeweils geltenden Fassung für die Fachoberschule.

 

§ 2
Ziel und Struktur der Ausbildung

(1) Die Ausbildung soll die Schülerinnen und Schüler zur Fachhochschulreife führen.

(2) Die Ausbildung dauert in Vollzeitform ein Schuljahr; Ausbildungen in Teilzeitform dauern entsprechend länger. Die Ausbildung schließt mit der Abschlussprüfung ab.

(3) Die Ausbildung gliedert sich in die folgenden Fachrichtungen und Schwerpunkte:

1.

Fachrichtung Technik mit den Schwerpunkten

-

Bautechnik,

-

Chemie,

-

Elektrotechnik,

-

Metalltechnik,

-

Vermessung;

2.

Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung;

3.

Fachrichtung Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie mit dem Schwerpunkt Agrarwirtschaft;

4.

Fachrichtung Ernährung und Hauswirtschaft mit dem Schwerpunkt Hauswirtschaft;

5.

Fachrichtung Gestaltung mit den Schwerpunkten

-

Bekleidung,

-

Grafik,

-

Raum- und Objektgestaltung;

6.

Fachrichtung Gesundheit und Soziales mit den Schwerpunkten

-

Pflege und Gesundheit,

-

Sozialpädagogik.


 

§ 3
Zulassung zur Ausbildung

Zur Fachoberschule wird zugelassen, wer

1.

den mittleren Schulabschluss erworben hat und eine mindestens zweijährige Berufsausbildung in einem für die gewählte Fachrichtung und den gewählten Schwerpunkt geeigneten Ausbildungsberuf oder im öffentlichen Dienst oder an einer Berufsfachschule abgeschlossen hat oder

2.

den mittleren Schulabschluss erworben hat und drei Jahre in einer für die Ausbildung in der gewählten Fachrichtung und dem gewählten Schwerpunkt förderlichen Beschäftigung berufstätig war.

Für den Schwerpunkt Sozialpädagogik in der Fachrichtung Gesundheit und Soziales wird zugelassen, wer den mittleren Schulabschluss erworben hat und eine mindestens zweijährige Berufsausbildung abgeschlossen hat oder wer den mittleren Schulabschluss erworben hat und drei Jahre berufstätig war. Die Voraussetzungen nach den Sätzen 1 und 2 können auch durch eine von der zuständigen Behörde als gleichwertig anerkannte Vorbildung nachgewiesen werden.

 

§ 4
Fächer der Ausbildung

Der Unterricht umfasst fachrichtungsübergreifende und schwerpunktbezogene Fächer. Die einzelnen Unterrichtsfächer sind aus der Anlage 1 ersichtlich.

 

§ 5
Gliederung und Gegenstand
der Abschlussprüfung

(1) Die Abschlussprüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil. Prüfungsfächer sind alle Fächer gemäß § 4 , auch wenn der einzelne Prüfling nicht in jedem Fach geprüft wird.

(2) Schriftlich wird in vier Fächern geprüft. Die Prüfungsfächer ergeben sich aus der Anlage 1 zu dieser Verordnung. Die Fächer der schriftlichen Prüfung sind mit „P“ gekennzeichnet. Weisen zwei oder mehrere Fächer einer Fachrichtung oder eines Schwerpunkts die Kennzeichnung „*“ auf, erfolgt die Festlegung des Prüfungsfaches durch Wahl des Prüflings. Für die Bearbeitung der Prüfungsaufgaben stehen in den Fächern Fachenglisch und Mathematik zwei, im Fach Sprache und Kommunikation drei Zeitstunden zur Verfügung. Für die Bearbeitung der Prüfungsaufgaben in den anderen Prüfungsfächern der fünf Fachrichtungen Technik, Wirtschaft und Verwaltung, Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie, Ernährung und Hauswirtschaft sowie Gesundheit und Soziales stehen jeweils drei Zeitstunden, in der Fachrichtung Gestaltung jeweils vier Zeitstunden zur Verfügung. Die schriftliche Prüfung kann auch praktische Anteile umfassen.

(3) An die Stelle der schriftlichen Prüfung in dem fachrichtungsbezogenen Fach kann eine Facharbeit mit einem Kolloquium treten. In der Fachrichtung Gestaltung kann anstelle der schriftlichen Prüfung im fachrichtungsbezogenen Fach eine praktische Prüfung durchgeführt werden.

(4) Mündlich kann in jedem Fach geprüft werden. Die mündliche Prüfung kann auch praktische Anteile umfassen.

 

§ 6
Ergebnis der Abschlussprüfung

(1) Die Abschlussprüfung ist bestanden, wenn die Leistungen des Prüflings in allen Prüfungsfächern mindestens mit der Endnote „ausreichend“ bewertet wurden oder wenn der Prüfling für nicht ausreichende Leistungen einen Ausgleich gemäß Absätze 2 und 3 hat.

(2) Die Endnote „mangelhaft“ in einem Fach wird durch mindestens die Endnote „gut“ in einem anderen Fach oder die Endnote „befriedigend“ in zwei anderen Fächern ausgeglichen. Mangelhafte Endnoten in zwei Fächern werden durch mindestens gute Endnoten in zwei anderen Fächern oder durch mindestens eine Endnote „gut“ in einem anderen Fach und befriedigende Endnoten in zwei anderen Fächern oder durch befriedigende Endnoten in vier anderen Fächern ausgeglichen.

 

§ 7
Abschlusszeugnis

(1) Das Abschlusszeugnis wird als Zeugnis der Fachhochschulreife erteilt.

(2) Das Abschlusszeugnis enthält eine Durchschnittsnote. Sie wird aus dem arithmetischen Mittel der Endnoten für die Prüfungsfächer gebildet. Die Durchschnittsnote wird auf eine Stelle hinter dem Komma errechnet; es wird nicht gerundet.

 

§ 8
Prüfung für Externe

(1) Die Prüfung besteht aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil.

(2) Die Fächer der schriftlichen Prüfung ergeben sich aus der Anlage 1 zu dieser Verordnung; § 6 gilt entsprechend. Sie sind mit „EP“ gekennzeichnet. Für die Durchführung der schriftlichen Prüfung gilt § 5 Absatz 2 entsprechend.

(3) Die Fächer der mündlichen Prüfung ergeben sich aus der Anlage 1 zu dieser Verordnung. Sie sind mit „EMP“ gekennzeichnet. Für die Durchführung der mündlichen Prüfung gilt § 5 Absatz 4 entsprechend. In einem Fach der schriftlichen Prüfung wird in der Regel von einer mündlichen Prüfung abgesehen, wenn der Prüfling in der schriftlichen Prüfung mindestens ausreichende Leistungen erbracht hat. In diesem Fall kann der Prüfling eine mündliche Prüfung beantragen. Der Antrag ist schriftlich innerhalb von drei Tagen nach Bekanntgabe der Ergebnisse der schriftlichen Prüfung zu stellen. Zur mündlichen Prüfung wird nicht zugelassen, wer in der schriftlichen Prüfung in drei Fächern mangelhafte oder in einem Fach ungenügende Leistungen erbracht hat. In diesem Fall ist die Prüfung insgesamt nicht bestanden.

(4) Für das Ergebnis der Prüfung gilt § 7 entsprechend.

 

§ 9
Stundentafel

(1) Die dieser Verordnung als Anlagen 2 bis 14 beigefügten Stundentafeln weisen für jedes Fach des fachrichtungsübergreifenden und des schwerpunktübergreifenden Unterrichts sowie für den Wahlpflichtbereich die Unterrichtsstunden aus, die über die Dauer des Bildungsganges von einem Jahr mindestens zu erteilen sind (Grundstunden). Bei der Umrechnung der Grundstunden in Wochenstunden entspricht ein Schuljahr 40 Unterrichtswochen.

(2) Bis zu einem Zehntel der für jedes Fach vorgesehenen Unterrichtsstunden kann zur Verstärkung eines anderen Faches oder mehrerer anderer Fächer genutzt werden.

 

Anlage 1

Verzeichnis der Unterrichtsfächer nach § 4 , der Fächer der schriftlichen Prüfung
nach § 5 Absatz 2 und § 8 Absatz 2 sowie der Fächer der mündlichen Prüfung
nach § 8 Absatz 3

A.

Fachrichtung Technik

1.

Schwerpunkt Bautechnik

Sprache und
Kommunikation

P, EP, EMP

Fachenglisch

P, EP, EMP

Mathematik

P, EP, EMP

Technik

P, EP, EMP

Naturwissenschaft

EP*, EMP*

Bauchemie

EP*, EMP*

Technische
Kommunikation

EMP

Wirtschaft und
Gesellschaft

EMP

2.

Schwerpunkt Chemie

Sprache und
Kommunikation

P, EP, EMP

Fachenglisch

P, EP, EMP

Mathematik

P, EP, EMP

Technik

P*, EP, EMP

Berufsbezogene
Chemie

P*, EMP

Naturwissenschaften
Technische
Kommunikation

EMP

Wirtschaft und
Gesellschaft

EMP

3.

Schwerpunkt Elektrotechnik

Sprache und
Kommunikation

P, EP, EMP

Fachenglisch

P, EP, EMP

Mathematik

P, EP, EMP

Technik

P, EP, EMP

Physik

EP*, EMP*

Chemie

EP*, EMP*

Angewandte
Informatik

EMP

Wirtschaft und
Gesellschaft

EMP

4.

Schwerpunkt Metalltechnik

Sprache und
Kommunikation

P, EP, EMP

Fachenglisch

P, EP, EMP

Mathematik

P, EP, EMP

Technik

P, EP, EMP

Physik

EP*, EMP*

Chemie

EP*, EMP*

Technische
Kommunikation

EMP

Wirtschaft und
Gesellschaft

EMP

5.

Schwerpunkt Vermessung

Sprache und
Kommunikation

P, EP, EMP

Fachenglisch

P, EP, EMP

Mathematik

P, EP, EMP

Technik

P, EP, EMP

Naturwissenschaften

EP*, EMP*

Geographie

EP*, EMP*

Technische
Kommunikation

EMP

Wirtschaft und
Gesellschaft

EMP

B.

Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung

Sprache und
Kommunikation

P, EP, EMP

Fachenglisch

P, EP, EMP

Mathematik

P, EP, EMP

Volkswirtschaft

EMP

Betriebswirtschaft

P, EP, EMP

Naturwissenschaften

EMP

Wirtschaft und
Gesellschaft

EMP

Controlling

EMP

C.

Fachrichtung Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie

Schwerpunkt Agrarwirtschaft

Sprache und
Kommunikation

P, EP, EMP

Fachenglisch

P, EP, EMP

Mathematik

P, EP, EMP

Technik

P*, EP, EMP

Berufsbezogene
Biologie

P*, EMP

Naturwissenschaften

EMP*

Berufsbezogene
Chemie

EMP*

Wirtschaft und
Gesellschaft

EMP

D.

Fachrichtung Ernährung und Hauswirtschaft

Schwerpunkt Hauswirtschaft

Sprache und
Kommunikation

P, EP, EMP

Fachenglisch

P, EP, EMP

Mathematik

P, EP, EMP

Ernährung

P*, EP, EMP

Arbeits- und
Gesundheitsmanagement

P*, EMP

Berufsbezogene
Chemie

EMP*

Naturwissenschaften

EMP*

Wirtschaft und
Gesellschaft
Gestaltung

EMP

E.

Fachrichtung Gestaltung

1.

Schwerpunkt Bekleidung

Sprache und
Kommunikation

P, EP, EMP

Fachenglisch

P, EP, EMP

Mathematik

P, EP, EMP

Fertigungsprozesse

P*, EP, EMP

Gestaltung

P*, EMP

Naturwissenschaften

EMP*

Modedesign

EMP*

Wirtschaft und
Gesellschaft
Faserstoffkunde

EMP

2.

Schwerpunkt Grafik

Sprache und
Kommunikation

P, EP, EMP

Fachenglisch

P, EP, EMP

Mathematik

P, EP, EMP

Zeichnen und Grafik

P*, EP, EMP

Farbe und dreidimensionale Gestaltung

P*, EMP

Naturwissenschaften

EMP

Wirtschaft und
Gesellschaft
Kunstgeschichte
Medienkunde

EMP

3.

Schwerpunkt Raum- und Objektdesign

Sprache und
Kommunikation

P, EP, EMP

Fachenglisch

P, EP, EMP

Mathematik

P, EP, EMP

Gestalten im Raum

P*, EP, EMP

Farbe und
Objektgestaltung

P*, EMP

Naturwissenschaften

EMP

Wirtschaft und
Gesellschaft
Kunstgeschichte
Medienkunde

EMP

F.

Fachrichtung Gesundheit und Soziales

1.

Schwerpunkt Pflege und Gesundheit

Sprache und
Kommunikation

P, EP, EMP

Fachenglisch

P, EP, EMP

Mathematik

P, EP, EMP

Pflege- und
Gesundheit

P, EP, EMP

Wirtschaftslehre

EMP

Naturwissenschaften

EMP

Wirtschaft und
Gesellschaft
Sozialpsychologie

EMP

2.

Schwerpunkt Sozialpädagogik

Sprache und
Kommunikation

P, EP, EMP

Fachenglisch

P, EP, EMP

Mathematik

P, EP, EMP

Soziologie

P*, EP, EMP

Psychologie

P*, EMP

Naturwissenschaften

EMP

Wirtschaft und
Gesellschaft
Ästhetisch-kulturelle
Bildung
Humanbiologie

EMP

 

Anlage 2

Stundentafel Fachrichtung Technik, Schwerpunkt Bautechnik

 

Unterrichtsstunden

1.

Fachrichtungsübergreifender Unterricht:

 

Sprache und Kommunikation

160

Fachenglisch

160

Wirtschaft und Gesellschaft

80

Mathematik

280

Naturwissenschaften

120

2.

Schwerpunktbezogener Unterricht:

 

Technik

160

Technische Kommunikation

80

Bauchemie

120

3.

Wahlpflichtbereich:

40

Summe

1200

 

Anlage 3

Stundentafel Fachrichtung Technik, Schwerpunkt Chemie

 

Unterrichtsstunden

1.

Fachrichtungsübergreifender Unterricht:

 

Sprache und Kommunikation

160

Fachenglisch

160

Wirtschaft und Gesellschaft

80

Mathematik

280

Naturwissenschaften

120

2.

Schwerpunktbezogener Unterricht:

 

Technik

160

Technische Kommunikation

80

Berufsbezogene Chemie

120

3.

Wahlpflichtbereich:

40

Summe

1200

 

Anlage 4

Stundentafel Fachrichtung Technik, Schwerpunkt Elektrotechnik

 

Unterrichtsstunden

1.

Fachrichtungsübergreifender Unterricht:

 

Sprache und Kommunikation

160

Fachenglisch

160

Wirtschaft und Gesellschaft

80

Mathematik

280

Chemie

80

2.

Schwerpunktbezogener Unterricht:

 

Technik

240

Angewandte Informatik

80

Physik

80

3.

Wahlpflichtbereich:

40

Summe

1200

 

Anlage 5

Stundentafel Fachrichtung Technik, Schwerpunkt Metalltechnik

 

Unterrichtsstunden

1.

Fachrichtungsübergreifender Unterricht:

 

Sprache und Kommunikation

160

Fachenglisch

160

Wirtschaft und Gesellschaft

80

Mathematik

280

Chemie

80

2.

Schwerpunktbezogener Unterricht:

 

Technik

160

Technische Kommunikation

80

Physik

160

3.

Wahlpflichtbereich:

40

Summe

1200

 

Anlage 6

Stundentafel Fachrichtung Technik, Schwerpunkt Vermessung

 

Unterrichtsstunden

1.

Fachrichtungsübergreifender Unterricht:

 

Sprache und Kommunikation

160

Fachenglisch

160

Wirtschaft und Gesellschaft

80

Mathematik

280

Naturwissenschaften

120

2.

Schwerpunktbezogener Unterricht:

 

Technik

160

Technische Kommunikation

80

Geographie

120

3.

Wahlpflichtbereich:

40

Summe

1200

 

Anlage 7

Stundentafel Fachrichtung Wirtschaft und Verwaltung

 

Unterrichtsstunden

1.

Fachrichtungsübergreifender Unterricht:

 

Sprache und Kommunikation

160

Fachenglisch

160

Wirtschaft und Gesellschaft

80

Mathematik

240

Naturwissenschaften

120

2.

Schwerpunktbezogener Unterricht:

 

Volkswirtschaft

120

Betriebswirtschaft

200

Controlling

80

3.

Wahlpflichtbereich:

40

Summe

1200

 

Anlage 8

Stundentafel Fachrichtung Agrarwirtschaft, Bio- und Umwelttechnologie,
Schwerpunkt Agrarwirtschaft

 

Unterrichtsstunden

1.

Fachrichtungsübergreifender Unterricht:

 

Sprache und Kommunikation

160

Fachenglisch

160

Wirtschaft und Gesellschaft

80

Mathematik

160

Naturwissenschaften

120

2.

Schwerpunktbezogener Unterricht:

 

Technik

200

Berufsbezogene Biologie

200

Berufsbezogene Chemie

80

3.

Wahlpflichtbereich:

40

Summe

1200

 

Anlage 9

Stundentafel Fachrichtung Ernährung und Hauswirtschaft,
Schwerpunkt Hauswirtschaft

 

Unterrichtsstunden

1.

Fachrichtungsübergreifender Unterricht:

 

Sprache und Kommunikation

160

Fachenglisch

160

Wirtschaft und Gesellschaft

80

Mathematik

160

Naturwissenschaften

120

2.

Schwerpunktbezogener Unterricht:

 

Ernährung

120

Arbeits- und Gesundheitsmanagement

120

Gestaltung

120

Berufsbezogene Chemie

120

3.

Wahlpflichtbereich:

40

Summe

1200

 

Anlage 10

Stundentafel Fachrichtung Gestaltung, Schwerpunkt Bekleidung

 

Unterrichtsstunden

1.

Fachrichtungsübergreifender Unterricht:

 

Sprache und Kommunikation

160

Fachenglisch

160

Wirtschaft und Gesellschaft

80

Mathematik

200

Naturwissenschaften

80

2.

Schwerpunktbezogener Unterricht:

 

Fertigungsprozesse

160

Gestaltung

160

Faserstoffkunde

80

Modedesign

80

3.

Wahlpflichtbereich:

40

Summe

1200

 

Anlage 11

Stundentafel Fachrichtung Gestaltung, Schwerpunkt Grafik

 

Unterrichtsstunden

1.

Fachrichtungsübergreifender Unterricht:

 

Sprache und Kommunikation

160

Fachenglisch

160

Wirtschaft und Gesellschaft

80

Mathematik

240

Naturwissenschaften

40

2.

Schwerpunktbezogener Unterricht:

 

Zeichnen und Grafik

160

Farbe und dreidimensionale Gestaltung

160

Kunstgeschichte

80

Medienkunde

80

3.

Wahlpflichtbereich:

40

Summe

1200

 

Anlage 12

Stundentafel Fachrichtung Gestaltung,
Schwerpunkt Raum- und Objektgestaltung

 

Unterrichtsstunden

1.

Fachrichtungsübergreifender Unterricht:

 

Sprache und Kommunikation

160

Fachenglisch

160

Wirtschaft und Gesellschaft

80

Mathematik

200

Naturwissenschaften

80

2.

Schwerpunktbezogener Unterricht:

 

Gestalten im Raum

160

Farbe und Objektgestaltung

160

Kunstgeschichte

80

Medienkunde

80

3.

Wahlpflichtbereich:

40

Summe

1200

 

Anlage 13

Stundentafel Fachrichtung Gesundheit und Soziales,
Schwerpunkt Pflege und Gesundheit

 

Unterrichtsstunden

1.

Fachrichtungsübergreifender Unterricht:

 

Sprache und Kommunikation

160

Fachenglisch

160

Wirtschaft und Gesellschaft

80

Mathematik

160

Naturwissenschaften

120

2.

Schwerpunktbezogener Unterricht:

 

Pflege und Gesundheit

240

Sozialpsychologie

120

Wirtschaftslehre

120

3.

Wahlpflichtbereich:

40

Summe

1200

 

Anlage 14

Stundentafel Fachrichtung Gesundheit und Soziales,
Schwerpunkt Sozialpädagogik

 

Unterrichtsstunden

1.

Fachrichtungsübergreifender Unterricht:

 

Sprache und Kommunikation

160

Fachenglisch

160

Wirtschaft und Gesellschaft

80

Mathematik

160

Naturwissenschaften

80

2.

Schwerpunktbezogener Unterricht:

 

Soziologie

160

Psychologie

160

Ästhetisch-kulturelle Bildung

120

Humanbiologie

80

3.

Wahlpflichtbereich:

40

Summe

1200