Dokumentansicht

Gesetz
über die Berufsgerichtsbarkeit der Heilberufe
in der Fassung vom 20. Juni 1972 1)

§ 9 a
Vertretung bei Beschlussunfähigkeit des Berufsgerichtshofes

(1) Ist der Berufsgerichtshof wegen Verhinderung von Berufsrichtern beschlussunfähig, werden Mitglieder des Hamburgischen Oberverwaltungsgerichts als Vertreter herangezogen.

(2) 1 Das Präsidium des Hamburgischen Oberverwaltungsgerichts bestimmt mindestens drei Vertreter nach Absatz 1. 2 Das Präsidium des Berufsgerichtshofes regelt die Reihenfolge ihrer Heranziehung.