Dokumentansicht

Staatsvertrag

zwischen der Freien und Hansestadt Hamburg und den Ländern Niedersachsen
und Schleswig-Holstein über die Regelung der Gerichtszugehörigkeit
des Küstengewässers und der Elbmündung

§ 2
Kostentragung

1 Das Land Niedersachsen verzichtet auf Kostenausgleichsansprüche gegen die Freie und Hansestadt Hamburg und das Land Schleswig-Holstein. 2 Es behält die Einnahmen aus den Verfahren, die aufgrund von § 1 bei den niedersächsischen Gerichten und Staatsanwaltschaften anfallen.