Dokumentansicht

Gesetz
über den Rechnungshof der Freien und Hansestadt Hamburg
(RHG)

Vom 2. September 1996 1)

§ 4

(1) Zum Mitglied des Rechnungshofs darf nur ernannt werden, wer das fünfunddreißigste Lebensjahr vollendet hat.

(2) 1 Die Mitglieder müssen die Befähigung zum Richteramt oder für die Ämter ab dem zweiten Einstiegsamt der Laufbahngruppe 2 in der Fachrichtung Allgemeine Dienste oder Technische Dienste haben. 2 Mindestens die Hälfte der Mitglieder muss die Befähigung zum Richteramt haben.