Dokumentansicht

Ausbildungs- und Prüfungsordnung der Höheren
Technikschule für Informations-, Metall- und Elektrotechnik
(APO-HTS)
Vom 10. März 2014 *

§ 11
Fachhochschulreife

(1) Die Fachhochschulreife ist erreicht, wenn

1.

in der Abschlussprüfung zum Erwerb der Fachhochschulreife selbst in nicht mehr als zwei Lernfeldern oder Fächern nicht ausreichende Leistungen erzielt wurden und kein Lernfeld und kein Fach mit ungenügend bewertet wurde und

2.

die Anforderungen des § 9 Absatz 1 im Zeugnis über das zweite Schuljahr erfüllt sind.

(2) Eine nach Absatz 1 Nummer 1 nicht bestandene Abschlussprüfung kann frühestens nach sechs Wochen einmal wiederholt werden. Den Prüfungstermin bestimmt die zuständige Behörde. Eine Wiederholung des vorangegangenen Ausbildungsabschnitts findet nicht statt, wenn die Anforderungen des § 9 Absatz 1 im Zeugnis über das zweite Schuljahr erfüllt sind.

(3) Wer die Fachhochschulreife nicht erreicht, weil die Anforderungen des § 9 Absatz 1 im Zeugnis über das zweite Schuljahr nicht erfüllt sind, kann den vorangegangenen Ausbildungsabschnitt und die Abschlussprüfung gemäß § 35 APO-AT einmal wiederholen.